Die Evidence Based Pratice besteht aus drei maßgebenden Säulen. Dies sind die Wünsche und Bedürfnisse des Patienten, die Fähigkeiten des Therapeuten und die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse. In der Umsetzung ist es schlussendlich das Ziel, eben jene neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Therapie zu nutzen, die einerseits den Wünschen und Vorstellungen des Patienten entsprechen und andererseits in das Kompetenzgebiet des behandelnden Therapeuten passen. Beispiele hierfür sind die Nutzung nationaler und internationaler Leitlinien sowie wissenschaftlicher Publikationen der Physiotherapie. So nutzen wir in den physiotherapeutischen Behandlungen nach niederländischem Konzept bei entsprechender Indikation primär die Leitlinien der Königlichen Niederländischen Genossenschaft für Physiotherapie (KNGF). Durch diese Arbeitsweise tragen wir auch zur Nachhaltigkeit unserer Therapie bei. Mehr dazu im folgenden Abschnitt.